Die SCHuB-Maßnahme wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds


euroschubsozialfonds

 



Seit 2008/2009 wurden an der Louis-Peter-Schule SchuB-Klassen gebildet.

Das Ziel von SchuB (Schule und Betrieb) ist es, Schülerinnen und Schüler durch eine spezifische Form des Unterrichts, der Unterrichtsorganisation und der Praxiserfahrung in Betrieben und Berufsfeldern einen Schulabschluss zu ermöglichen, der unter „normalen“ Bedingungen gefährdet erschien.
Die SchuB-Maßnahme umfasst die Schuljahre 8 und 9 und ist eine pädagogische Einheit. Ein Wiederholen von Schuljahren wegen nicht ausreichender Noten gibt es also nicht.

Die SchuB-Maßnahme läuft mit Ablauf des Schuljahres 2014/2015 hessenweit aus. Die Nachfolgemaßnahme PuSch kann an Mittelstufenschulen nicht angeboten werden.